Abmessungen DINKY Rekord A

alles, was nicht in die obigen Rubriken passt...
Antworten
Benutzeravatar
Auto-Claus
Beiträge: 1658
Registriert: Sa 3. Sep 2011, 17:12

Abmessungen DINKY Rekord A

Beitrag von Auto-Claus » Fr 25. Jan 2013, 15:43

- hat die jemand parat?!

Benutzeravatar
Laubfrosch
Moderator
Beiträge: 1228
Registriert: Sa 4. Okt 2008, 17:19

Re: Abmessungen DINKY Rekord A

Beitrag von Laubfrosch » Fr 25. Jan 2013, 21:29

Hallo Claus,

Länge: 103,7 mm
Breite:38,3 mm
Höhe (Schweller bis Dach): 27,5 mm

Gruss
Laubfrosch
*** Mit dem P1 fing alles an... ***

Benutzeravatar
Auto-Claus
Beiträge: 1658
Registriert: Sa 3. Sep 2011, 17:12

Re: Abmessungen DINKY Rekord A

Beitrag von Auto-Claus » Fr 25. Jan 2013, 23:09

Sorry, irgendwie doch peinlich, dass ich nicht mehr weiß, was so alles bei mir rumsteht: Habe ich doch noch jenes Rekord-A-Fragment, das mal auf einem Schrottplatz-Diorama landen soll. Hätte ich also glatt selber nachmessen und vergleichen können....

Anlaß ist folgender: Da ich noch einen viertürigen A (als L6..) bauen muss, war die Überlegung, zum Umbau wäre ein Dinky-Nachguß einfacher, also die Chance genutzt, einen aus der Modellauto Replica Serie von Danhausen in Holland zu erwerben. Die Tatsache, dass solche Nachgüsse etwas kleiner ausfallen können, ist mir noch bekannt, aber einen so eklatanten Schrumpfguß habe ich noch nie bekommen - der Kauf war also ein Flopp!!!

Übrigens: In den Abmessungen gibt es zwischen dem Dinky und dem MCH-Rekord A wenig Unterschied, beides allerdings immer reichlich teuer...

Benutzeravatar
Alex
Administrator
Beiträge: 1673
Registriert: Di 23. Sep 2008, 23:01
antispam: 0
Wohnort: in D ganz weit oben
Kontaktdaten:

Re: Abmessungen DINKY Rekord A

Beitrag von Alex » Fr 25. Jan 2013, 23:28

Moin Claus,

kannst Du das
Auto-Claus hat geschrieben: Die Tatsache, dass solche Nachgüsse etwas kleiner ausfallen können
einmal für Nicht-Fachkundige erklären?

Gruß Alex
Meine Modellautosammlung: hahlmodelle.de
der Sponsor für das OMF: double-A-design | Werbung seit 1986

Benutzeravatar
Laubfrosch
Moderator
Beiträge: 1228
Registriert: Sa 4. Okt 2008, 17:19

Re: Abmessungen DINKY Rekord A

Beitrag von Laubfrosch » Fr 25. Jan 2013, 23:34

Hallo Claus,
Stimmt - der Danhausen enspricht eher dem Gama / MiniMod Modell, zumindest von den Abmessungen.

Gruss
Laubfrosch
*** Mit dem P1 fing alles an... ***

Benutzeravatar
Botze
Beiträge: 742
Registriert: Mi 15. Okt 2008, 22:50
antispam: 4
Wohnort: Oftersheim
Kontaktdaten:

Re: Abmessungen DINKY Rekord A

Beitrag von Botze » Fr 25. Jan 2013, 23:37

so wie ich das verstehe wird eine Abgussform vom Original genommen und daraus dann ein Nachguss gefertigt....das eingefüllte Material kann aufgund seiner Beschaffenheit und Konsistenz beim Aushärten/Abkühlen einschrumpfen....dann ist der Nachguss kleiner als das Original.....ich kenne das von Nachgefertigten Oldtimerteilen im 1:1 Bereich....
wenn dir jemand in den Arsch tritt...nutze den Schwung um weiter zu kommen

Benutzeravatar
Auto-Claus
Beiträge: 1658
Registriert: Sa 3. Sep 2011, 17:12

Re: Abmessungen DINKY Rekord A

Beitrag von Auto-Claus » Sa 26. Jan 2013, 01:40

Alex hat geschrieben:Moin Claus,

kannst Du das
Auto-Claus hat geschrieben: Die Tatsache, dass solche Nachgüsse etwas kleiner ausfallen können
einmal für Nicht-Fachkundige erklären?

Gruß Alex
Bevor ich jetzt was falsches aus meiner Erinnerung krame: Ich werde nächste Woche den Verursacher, also einen Fachman konsultieren: Es geht nämlich um das "können" - bei manchen Modellen sind Unterschiede kaum messbar...

Benutzeravatar
Auto-Claus
Beiträge: 1658
Registriert: Sa 3. Sep 2011, 17:12

Re: Abmessungen DINKY Rekord A (Schrumpfguss)

Beitrag von Auto-Claus » Mo 28. Jan 2013, 01:40

TW Rekord A Schrumpfguss.jpg
Auffallend, daß die "Schrumpfbereiche" im wesentlich im Kofferraumbereich und im Vorderwagen liegen, aber mittig nur minimal sind....

Benutzeravatar
Auto-Claus
Beiträge: 1658
Registriert: Sa 3. Sep 2011, 17:12

Re: Abmessungen DINKY Rekord A

Beitrag von Auto-Claus » Mo 28. Jan 2013, 12:34

"Es hat ihn damals nicht interessiert - und interessiert ihn heute auch nicht, so die Quintessenz des Telefonats mit Thomas Wolter von Tinzard, die damals diese Modelle "nach Vorgabe" von Danhausen hergestellt haben. (Unter MOA118-0 übrigens noch heute im Tin Wizard Programm....)

Zwar hat er im Grunde meine Information bestätigt, dass bei der Herstellung durch Abkühlung des Materials Schrumpfungen entstehen: Zum einen bei der Form, und wenn als Zwischenstufe erst mal ein Messingmodell hergestellt wird, auch hierbei. Zum anderen beim Material des Modells selber. Wolter sprach von einer Schrumpfung von 6%. In den von mir erwähnten Bereichen vorne und hinten ist die Materialdichte am größten.

Was er mir allerdings nicht erklären konnte, dass in all den damals verbauten Modellen aus der MOA-Serie (Rekord PII, Rekord A, Rekord D und Kapitän P2,6) die Unterschiede zu den Ursprungsmodellen nicht derart eklatant waren.....

Antworten